TU Bergakademie Freiberg
Schloss Freudenstein
Schloßplatz 4
09599 Freiberg
Di – Fr, 10 – 17 Uhr
Sa – So, 10 – 18 Uhr
Antimonit, Chashan Mine, Guangxi Zhuang A.R., China

Antimonit, auch Stibnit genannt, besteht aus Antimon und Schwefel. Es wird von den Menschen bereits seit 5000 Jahren genutzt. Schminke, Farbe oder als Zuschlagstoff für die Verhüttung – die Anwendungs-gebiete waren und sind auch heute noch vielfältig. In der Schatzkammer der terra mineralia kannst Du eine der größten bisher gefundenen Antimonitstufen der Welt sehen. Sie stammt aus China, hat ein Gewicht von etwa 150 Kilogramm und eine Größe von 76 x 58 x 59 Zentimetern.

14 x 10 x 8,5 cm; Kristallgröße bis 7 cm; Foto: Jörg Wittig, Dresden.
SCHATZSUCHER AUFGEPASST
Herzlichen Glückwunsch!
Hier ist Deine Belohnung: In der Schatzkiste liegt ein Gutschein für einen kostenlosen Besuch der terra mineralia für Dich bereit. Drucke den Gutschein aus und komm vorbei!
Quizfrage
Schade!
Du hast leider die falsche Antwort angekreuzt.
22 wertvolle Kristalle sind verloren gegangen. Mach Dich auf die Suche, sammle sie ein und Du erhältst eine Belohnung.