KUNSTWERK ALPEN

6. Juni 2020 bis 1. November 2020

Schroffe Gipfel, schmelzende Gletscher oder die bizarren Formen von verwitterndem Gestein – die Alpen sind ein Kunstwerk. Der Naturfotograf Bernhard Edmaier hat das eindrucksvolle Gebirge in atemberaubenden Fotografien festgehalten und präsentiert diese in der Sonderausstellung "Kunstwerk Alpen" vom 6. Juni 2020 bis zum 1. November 2020 in der terra mineralia.

Seit nunmehr fast 30 Jahren bereist der studierte Geologe mit seiner Kamera die Welt. Dabei besteht ein Großteil seiner Bilder aus Luftaufnahmen, die einen Blick auf die Berge gestatten, wie er sonst nur den Vögeln möglich ist: Die Entstehungsgeschichte der Alpen hat ihre Spuren in Form von außergewöhnlichen Farben und Strukturen hinterlassen. So gibt es spektakuläre, hunderte Meter hohe Gesteinsfalten, in den Bergspitzen vom Mont Blanc finden sich Gesteine vom Superkontinent Pangäa wieder und steile Hänge leuchten dennoch wie saftig grüne Grasberge – wegen des besonderen Gesteins, das die Feuchtigkeit gut speichert. In Bernhard Edmaiers großformatigen Fotografien verbinden sich diese Formen zu einer faszinierende Bilderreise durch die Zeit, die geprägt ist von den Kräften der Kollision und Erosion, vom ewigen Ringen zwischen Fels und Eis. Spezielle Geoskope begleiten die Fotografien und ermöglichen bis auf mikroskopische Ebene in alpine Felsen hineinzuschauen.

Ergänzt wird die Wanderausstellung durch Gesteine und Minerale aus den Alpenländern von der Mineralogischen Sammlung der TU Bergakademie Freiberg, den Senckenberg Naturhistorischen Sammlungen Dresden und dem Strahler Frank Woldert. Die Stufen des privaten Mineraliensammlers stehen dabei im Mittelpunkt. Seit über 20 Jahren ist er, meist in schwer zugänglichen Gebieten in den Schweizer Alpen, auf der Suche nach alpinen Klüften. Dort legt er insbesondere seltene rosa Fluorite und vielfältige Rauchquarze frei, mit Großstufen von bis zu einem Meter Länge.


Erwachsene: 3,00 Euro, Kinder: 2,00 Euro

Beim Besuch der Dauerausstellung ist der Eintritt inbegriffen:
Erwachsene: 10,00 Euro, Kinder: 5,00 Euro.

Öffnungszeiten

Montag – Freitag: 10 –17 Uhr
Samstag, Sonntag und feiertags:10 –18 Uhr

Geschlossen: Montag, 6. Juli 2020 (Schließ- und Wartungstag)

Infotheke (Mo - So, 10:00 bis 15:30 Uhr)

Telefon: 03731 394654
fuehrungen@terra-mineralia.de

Führungen für Erwachsene

IN 60 MINUTEN DURCH DIE ALPEN - FASZINIERENDE ÄSTHETIK UND SPANNENDE GEOLOGIE

"In 60 Minuten durch die Alpen ..." weckt Erinnerungen an ein Buch mit ähnlichem Titel von Jules Verne, in dem es um Tage, nicht um Minuten ging. Die Dimension der Aufgabe ist aber vergleichbar ...
Die Ästhetik, die spannende und komplizierte Geologie der Alpen in einer Stunde zu erforschen, ist nur im Kino, im TV oder eben hier in der terra mineralia mit phantastischen Luftbildern von dem bekannten Fotografen und Dipl.-Geologen Bernhard Edmaier möglich.

Buchbar ab dem 01. September, Dauer: 1 Stunde, Preis: 30 Euro, zzgl. Eintritt. Die Führung kann auch in englischer Sprache stattfinden.

Begleitende Programme für Kinder und Schüler zur Sonderaustellung

Mit dem Besuch der terra mineralia, der Teilnahme an dem Fereinprogramm und der Teilnahme an den Schulprogrammnen ist der Eintritt in die Sonderausstellung inklusive!

Ferienprogramme:

DER QUARZ UND ICH
Sommerferien (18. Juli bis 30. August; täglich von 10 Uhr bis 17 Uhr, letzter Einlass um 15:30 Uhr, Mitmach-Labor "Forschungsreise" immer Donnerstag bis Sonntag, 10 Uhr bis 17 Uhr)

Jeden Tag und zu jeder Uhrzeit begegnen wir dem Quarz, ohne es jedoch zu merken. Denn Quarz ist nicht nur ein Mineral, das man in vielen wundervollen Farben findet. Viel spannender ist seine Verwendung: Teeglas, Quarzuhr, Fensterscheibe, Solarzelle und noch vieles mehr. In den Sommerferien entdecken interessierte Kinder in der Ausstellung terra mineralia alles rund um den Quarz!

In der Zeit von Donnerstag bis Sonntag finden zusätzlich Experimente zu den einzelnen Stationen in unserm Mitmach-Labor "Forschungsreise" statt, die von Studenten der TU Bergakademie Freiberg durchgeführt werden. An diesen Tagen können die großen und kleinen Besucher auch all ihre Fragen zu den Quarzen stellen.

 

Schulprogramme: Schulprogramme werden vorraussichtlich erst nach den Sommerferien wieder stattfinden!

DRUNTER UND DRÜBER: DIE ALPEN (Unterstufe)
Wie sind die Alpen entstanden? Welche Minerale kann man dort finden? Mit Hilfe von Modellen und spannenden Experimenten erarbeiten Schüler aus der 5. und 6. Klasse in Gruppen, was sich in den Alpen verbirgt.

Lehrplan: Kl. 5 (OS/GYM): Orientierung in Deutschland; Kl. 6 LB5 (GYM): Im Alpenraum; Kl. 6 LB 2 (GYM): Klima uns Vegetation in Europa; Kl. 6 LWB (GYM): Verkehr in Europa

Dauer: 2 Stunden (inkl. Führung durch die Sonderausstellung)

Preis: 65 Euro zzgl. Eintritt. 

 

INSIDE OUT: DIE ALPEN (Oberstufe)
Was ist die Orogenese? Welche Auswirkungen hat der Verkehr und Tourismus in den Alpen? Mit Hilfe von Modellen und spannenden Experimenten erarbeiten Schüler aus der 10. und 11. Klasse in Gruppen, was sich in den Alpen verbirgt.

Lehrplan: Kl. 10 LB 1: Die heimatliche Landschaft im System der geographischen Zonen; KL. 10 LB 4: Rund um Klimaveränderungen; Kl. 11 GK: Geodynamische Prozesse; Kl. 11 LK: Theorien der Geodynamik

Dauer:2,5 Stunden (inkl. Führung durch die Sonderausstellung)

Preis: 65 Euro zzgl. Eintritt.

Parkmöglichkeiten

  • Geschwister-Scholl-Straße (250 Meter, 3 Gehminuten)
  • Parkhaus am Tivoli (400 Meter, 5 Gehminuten)
  • Beethovenstraße (550 Meter, 7 Gehminuten, auch für Busse)
  • Busbahnhof Wernerplatz (800 Meter, 10 Gehminuten, nur für Busse)
 
Behindertenparkplätze befinden sich vor dem Schloss Freudenstein.