Vergangene mineralinos Veranstaltungen 2018

Montag, 15. Januar 2018, 15:30 Uhr

Die Elemente – Bausteine der Minerale

Im neuen Jahr treffen sich die „mineralinos“ aus dem Kinderklub der terra mineralia wieder einmal im Monat, um sich dem Sammeln von Mineralen zu widmen. Das erste Treffen findet am Montag, 15. Januar um 15:30 Uhr statt. Dabei gehen die Mädchen und Jungen der Frage nach, was die Minerale in ihrem Innersten zusammenhält.

Alle Minerale bestehen aus chemischen Elementen. Weil etwa 80 chemische Elemente an der Bildung von Mineralen beteiligt sein können und es zahlreiche Bindungsmöglichkeiten gibt, kennen wir heute mehr als 5.000 verschiedene Minerale. Das kann man sich wie ein großes Puzzle vorstellen. Die „mineralinos“ lernen die wichtigsten Elemente kennen und erfahren auch, was ein Atom ist. Sie erhalten durch unterschiedliche Modelle einen Einblick in den faszinierenden Aufbau der Minerale. Natürlich wird auch das begehbare Kristallmodell des Fluorits im Asiensaal besucht und gemeinsam spielerisch erkundet.

Die mineralinos treffen sich an der Kasse der terra mineralia im Schloss Freudenstein. Weitere Informationen erteilt die Infotheke 03731 394654 oder fuehrungen@terra-mineralia.de. Die Teilnahme ist kostenlos.

Montag, 5. Februar 2018, 15:30 Uhr

Silber aus Freiberg – seit 850 Jahren

Im Jahr 2018 wird in Freiberg groß gefeiert! Denn vor 850 Jahren wurde hier das erste Silber entdeckt, der Hüttenstandort Muldenhütten wird 700 Jahre alt und die terra mineralia feiert ihren 10. Geburtstag. Aus diesem Grund treffen sich die „mineralinos“ aus dem Kinderklub der terra mineralia am Montag, 5. Februar um 15:30 Uhr, um sich mit dem Freiberger Silber zu beschäftigen.

Laut einer Sage wurde im Jahr 1168 am Schüppchenberg das erste Silber des Freiberger Reviers gefunden. Darauf folgte ein reger Bergbau, der trotz zahlreicher Unterbrechungen erst vor 50 Jahren aufgegeben worden ist. Doch es wurde nicht nur Silber abgebaut, sondern auch Blei, Zink, Zinn und Kupfer. Spielerisch lernen die Jungen und Mädchen der „mineralinos“, was aus den Rohstoffen hergestellt wurde und warum sie so wichtig waren. Die Kinder erfahren, wie die Lagerstätte entstanden ist, wie sie erschlossen wurde und welche vielseitigen Folgen für die Region der Bergbau mit sich brachte. Mit all diesem Wissen steht der ersten Exkursion der „mineralinos“ im März dieses Jahres auf die Freiberger Reiche Zeche nichts mehr im Wege.

Die mineralinos treffen sich an der Kasse der terra mineralia im Schloss Freudenstein. Weitere Informationen erteilt die Infotheke 03731 394654 oder fuehrungen@terra-mineralia.de. Die Teilnahme ist kostenlos.