Vergangene mineralinos Veranstaltungen 2018

Montag, 15. Januar 2018, 15:30 Uhr

Die Elemente – Bausteine der Minerale

Im neuen Jahr treffen sich die „mineralinos“ aus dem Kinderklub der terra mineralia wieder einmal im Monat, um sich dem Sammeln von Mineralen zu widmen. Das erste Treffen findet am Montag, 15. Januar um 15:30 Uhr statt. Dabei gehen die Mädchen und Jungen der Frage nach, was die Minerale in ihrem Innersten zusammenhält.

Alle Minerale bestehen aus chemischen Elementen. Weil etwa 80 chemische Elemente an der Bildung von Mineralen beteiligt sein können und es zahlreiche Bindungsmöglichkeiten gibt, kennen wir heute mehr als 5.000 verschiedene Minerale. Das kann man sich wie ein großes Puzzle vorstellen. Die „mineralinos“ lernen die wichtigsten Elemente kennen und erfahren auch, was ein Atom ist. Sie erhalten durch unterschiedliche Modelle einen Einblick in den faszinierenden Aufbau der Minerale. Natürlich wird auch das begehbare Kristallmodell des Fluorits im Asiensaal besucht und gemeinsam spielerisch erkundet.

Die mineralinos treffen sich an der Kasse der terra mineralia im Schloss Freudenstein. Weitere Informationen erteilt die Infotheke 03731 394654 oder fuehrungen@terra-mineralia.de. Die Teilnahme ist kostenlos.

Montag, 5. Februar 2018, 15:30 Uhr

Silber aus Freiberg – seit 850 Jahren

Im Jahr 2018 wird in Freiberg groß gefeiert! Denn vor 850 Jahren wurde hier das erste Silber entdeckt, der Hüttenstandort Muldenhütten wird 700 Jahre alt und die terra mineralia feiert ihren 10. Geburtstag. Aus diesem Grund treffen sich die „mineralinos“ aus dem Kinderklub der terra mineralia am Montag, 5. Februar um 15:30 Uhr, um sich mit dem Freiberger Silber zu beschäftigen.

Laut einer Sage wurde im Jahr 1168 am Schüppchenberg das erste Silber des Freiberger Reviers gefunden. Darauf folgte ein reger Bergbau, der trotz zahlreicher Unterbrechungen erst vor 50 Jahren aufgegeben worden ist. Doch es wurde nicht nur Silber abgebaut, sondern auch Blei, Zink, Zinn und Kupfer. Spielerisch lernen die Jungen und Mädchen der „mineralinos“, was aus den Rohstoffen hergestellt wurde und warum sie so wichtig waren. Die Kinder erfahren, wie die Lagerstätte entstanden ist, wie sie erschlossen wurde und welche vielseitigen Folgen für die Region der Bergbau mit sich brachte. Mit all diesem Wissen steht der ersten Exkursion der „mineralinos“ im März dieses Jahres auf die Freiberger Reiche Zeche nichts mehr im Wege.

Die mineralinos treffen sich an der Kasse der terra mineralia im Schloss Freudenstein. Weitere Informationen erteilt die Infotheke 03731 394654 oder fuehrungen@terra-mineralia.de. Die Teilnahme ist kostenlos.

Samstag, 14. April 2018

Exkursion: Reiche Zeche

Auf unserer Exkursion auf die Reiche Zeche in Freiberg suchen wir Minerale aus dem Freiberger Revier. Dazu gehören der Galenit, Pyrit oder Quarz, aber auch Sphalerit und Baryt. Welches wirst Du wohl finden?!

Liebe Eltern der „mineralinos“,

am Samstag, den 14. April 2018, möchten wir um 9:00 Uhr mit den Kindern der „mineralinos“ erneut auf eine Exkursion gehen. In dieses Mal fahren wir auf die Reiche Zeche in Freiberg, um Minerale zu suchen.

Exkursionsdaten/Ablauf

9:00 Uhr        Treffpunkt: Parkplatz Reiche Zeche/Besucherbergwerk
                     (Fuchsmühlenweg 9, 09599 Freiberg)

9:15 Uhr        gemeinsamer Gang zur Halde und Einweisung

9:30 Uhr        Minerale suchen

12:00 Uhr      Ende der Veranstaltung/Abholen der Kinder auf dem Parkplatz

Für die Exkursion benötigt Ihr Kind bitte folgende Sachen:

  • Verpflegung und vor allem Getränke
  • Fahrradhelm
  • Wasserfestes Schuhwerk, knöchelhoch mit dicken, warmen Socken
  • Matschhose bzw. lange Hose, die schmutzig werden kann
  • warme, wetterfeste Jacke
  • (Arbeits-)Handschuhe
  • Wechselkleidung
  • kleiner Hammer und eine Schutzbrille
  • Verpackungsmaterial, wie alte Zeitungen oder Zellstoff
  • Zettel und Stift, um die Funde zu beschriften
  • Beutel/Korb

Ohne diese Dinge darf Ihr Kind an der Exkursion nicht teilnehmen.

Die Leitung der Exkursion übernimmt der Betreuer der mineralinos, Michael Gäbelein (Mineraloge). Er ist ebenfalls passionierter Mineraliensammler. Christina Seifert, Museumspädagogin der terra mineralia, wird ebenfalls dabei sein. Gern können auch Eltern an der Exkursion teilnehmen und ihrem Kind ein wenig helfen. Bitte informieren Sie Ihr Kind, dass es die Anweisungen der Betreuer genau befolgen muss.

Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Kinder begrenzt. Die Teilnahme ist kostenfrei. Bitte melden Sie Ihr Kind an der Infotheke der terra mineralia (per Telefon 03731 394654 oder per E-Mail fuehrungen@terra-mineralia.de) bis Mittwoch, 11. April 2018, an. Hinterlassen Sie bitte Ihre Telefonnummer und E-Mail-Adresse. Wir benötigen Ihre Daten, damit wir Sie im Fall von schlechtem Wetter kontaktieren können.

Montag, 9. April 2018, 15:30 Uhr

Was macht man auf einer Mineralienbörse?

Bei unserem Treffen bereiten wir uns auf den Besuch der Freiberger Mineralienbörse vor. Die mineralinos haben dort einen eigenen Stand und dürfen ihre Minerale mit anderen Besuchern tauschen oder sie verkaufen. Das wird spannend!

Samstag, 26. Mai 2018

Exkursion: Besuch der Freiberger Mineralienbörse

Tauschen, handeln, kaufen – und natürlich ganz viele neue Minerale entdecken. Viele spannende Entdeckungen warten auf Dich auf der Freiberger Mineralienbörse.

Montag, 4. Juni 2018, 15:30 Uhr

Was sind Mikromounts?

Mikromounts sind keine winzigen Berge, sondern eine besondere Art von Mineralen, die man sammeln kann. Sie sind klein und müssen darum durch Mikroskop oder Lupe betrachtet werden. Warum solche kleinen Minerale gesammelt werden, erfahren die „mineralinos“ aus dem Kinderklub der terra mineralia, am Montag, den 4. Juni ab 15:30 Uhr.

Jeder, der die Ausstellung der terra mineralia besucht hat, wird sich an viele ausgestellte Minerale erinnern. Sie sind teilweise metergroß und füllen ganze Vitrinen. Solche als Großstufen bezeichnete Objekte sind in den wenigsten Mineraliensammlungen. Aber auch die weniger großen Hand-, Normal- und Kleinstufen finden sich nicht in jeder Kollektion. Die als Mikromounts bezeichneten, speziell für die Betrachtung mit dem Mikroskop präparierten, Kleinstminerale sind bei zahlreichen Sammlern beliebt. Dass auch Frau Dr. Erika Pohl-Ströher, die leider verstorbene Stifterin der Exponate in der terra mineralia, Mikromounts sammelte, wissen die Wenigsten. Warum sie sich mit Mikromounts befasste und andere Sammler sich sogar auf das Sammeln von Mikromounts spezialisieren, zeigt sich erst unter dem Mikroskop. Denn dort erkennt man die unglaubliche Schönheit dieser kleinen Mineralstufen, die ihren großen Geschwistern in nichts nachstehen.

Es ist teilweise sehr aufwendig, die kleinen Minerale in ihren Schächtelchen oder Dosen zu montieren. Hierzu sind zahlreiche Arbeitsschritte notwendig. Die Mädchen und Jungend der mineralinos dürfen das natürlich selbst ausprobieren und lernen. Sie haben dabei selbst die Möglichkeit, Mikromounts zu präparieren und können hierfür gerne kleine Mineralstufen mitbringen.

Die mineralinos treffen sich an der Kasse der terra mineralia im Schloss Freudenstein. Weitere Informationen erteilt die Infotheke 03731 394654 oder fuehrungen@terra-mineralia.de. Die Teilnahme ist kostenlos.

Montag, 20. August 2018, 15:30 Uhr

Meine Urlaubsfunde: Was habe ich da eigentlich gefunden?

Die Sommerferien sind zu Ende und die Schule hat wieder begonnen. Darum steht dem ersten Treffen, am Montag den 20. August um 15:30 Uhr, nichts im Wege. Die Mädchen und Jungen können ihre vielen großen und kleinen, bunten oder verrückten Urlaubsfunde mitbringen.

Unter Anleitung können die „mineralinos“ gemeinsam ihre Funde durch einfache mineralogische Methoden bestimmen, beschriften und Wissenswertes darüber erfahren. Jeder kann seinen tollsten Urlaubsfund vorstellen und die Funde der anderen Kinder kennen lernen. Denn es gibt bestimmt zu jedem Stück eine spannende Geschichte zu erzählen. Zusätzlich können die „mineralinos“ durch Hilfe verschiedener Medien und Quellen überprüfen, ob der Fundort auch wirklich korrekt ist. So können im Nachhinein auch verschiedene geologische Besonderheiten recherchiert werden, die vielleicht im nächsten Urlaub noch bessere Funde versprechen.

Traditionell findet wie immer eine kleine Tauschbörse statt. Sie ist für die besonders fleißigen Sammler, die Funde vielleicht doppelt besitzen oder ein Mineral einfach schon zu oft zu Hause haben.

Die mineralinos treffen sich an der Kasse der terra mineralia im Schloss Freudenstein. Die Teilnahme ist kostenlos. Weitere Informationen erteilt die Infotheke 03731 394654 oder fuehrungen@terra-mineralia.de.

Samstag, 25. August 2018

Exkursion: Niederschlag

Wir fahren gemeinsam nach Niederschlag – einem Bergwerk, in dem seit Kurzem Fluorit und Baryt abgebaut werden. Ob auch Du dort Minerale für Deine Sammlung finden kannst?

Liebe Eltern der „mineralinos“,

am Samstag, den 25. August 2018, möchten wir um 8:00 Uhr mit den Kindern der „mineralinos“ auf Exkursion nach Niederschlag-Bärenstein fahren. Dort bekommen wir die Möglichkeit bei einem modernen Bergwerk nach Fluorit, Baryt und vielen anderen Mineralen zu suchen.

Exkursionsdaten/Ablauf

8:00 Uhr      Treffpunkt: Parkplatz am Schloßplatz vor dem Schloss Freudenstein
8:10 Uhr      Fahrt nach Niederschlag
                   Erzgebirgische Fluss- und Schwerspatwerke
                   Oberwiesenthaler Straße 61
                   09484 Kurort Oberwiesenthal
9:30 Uhr      Einweisung und Minerale suchen
12:00 Uhr    Heimfahrt
13:30 Uhr    Ende der Veranstaltung: Ankunft am Parkplatz Schloßplatz

 

Für die Exkursion benötigt Ihr Kind bitte folgende Sachen:

  • Verpflegung und vor allem Getränke
  • Fahrradhelm
  • festes Schuhwerk, knöchelhoch mit Socken
  • Matschhose bzw. lange Hose, die schmutzig werden kann
  • warme, wetterfeste Jacke
  • (Arbeits-)Handschuhe
  • Wechselkleidung
  • kleiner Hammer, Meißel und eine Schutzbrille
  • Bürste zum Reinigen der Funde
  • Verpackungsmaterial, wie alte Zeitungen oder Zellstoff
  • Zettel und Stift, um die Funde zu beschriften
  • Beutel/Korb
  • Kinderausweis (Wir befinden uns nahe an der Grenze.)

Ohne diese Dinge darf Ihr Kind an der Exkursion nicht teilnehmen.

Die Leitung der Exkursion übernimmt der Betreuer der mineralinos, Michael Gäbelein (Mineraloge). Er ist ebenfalls passionierter Mineraliensammler. Er wird von Frau Doriana Kajosaj (FÖJ) und mir unterstützt.

Da die Fahrt mit den privaten PKW’s erfolgen muss, freuen wir uns, wenn Sie als Eltern/ Fahrer an der Exkursion teilnehmen und Ihrem Kind helfen. Da vor Ort nur eingeschränkt Parkplätze zur Verfügung stehen, regen wir die Bildung von Fahrgemeinschaften an. Bitte informieren Sie Ihr Kind, dass es die Anweisungen der Betreuer genau befolgen muss. Da wir uns auf einem Werksgelände befinden, ist auch den dortigen Bestimmungen und den Anweisungen des Grubengeologen bzw. Steigers Folge zu leisten.

Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Kinder begrenzt. Die Teilnahme ist kostenfrei. Bitte melden Sie Ihr Kind bis Donnerstag, 23. August 2018 an der Infotheke der terra mineralia (03731 394654 oder fuehrungen@terra-mineralia.de) an. Hinterlassen Sie bitte Ihre Telefonnummer und E-Mail-Adresse, damit wir Sie im Fall von schlechtem Wetter kontaktieren können. Bitte teilen Sie uns mit, wenn Sie als Fahrer fungieren können. Vielen Dank im Voraus.