Mineralinos

Hast Du Spaß und Interesse an Mineralen und am Sammeln? Bist Du 7 bis 12 Jahre alt? Super! In unserem Kinder-Klub triffst Du andere junge Mineralienfans, um unter Anleitung mehr über Minerale und das Sammeln zu erfahren. In der „Forschungsreise“, dem Wissenschaftszentrum der terra mineralia, kannst Du Deine eigenen Funde bestimmen und neue Minerale erforschen. Bist Du neugierig? Hier der Kalender. Wir treffen uns einmal im Monat immer montags um 15:30 Uhr.

Die mineralinos werden unterstützt von der "Ich kann was!"-Initiative der Deutschen Telekom.

Programm 2017

Montag, 3. April 2017, 15:30 Uhr

Wir gehen ins Schleiflabor!

Findet man Achate selbst im Feld, sehen sie sehr unscheinbar aus. Um ihr Geheimnis zu lüften, werden messerscharfe Diamantsägen und Schleifer benötigt. Wie mit viel Gefühl und Geduld die Schönheit der Steine sichtbar wird, lernen die „mineralinos“, die Teilnehmer des Kinderclubs der terra mineralia am Montag, den 3. April um 15.30 Uhr.

Die selbst gefundenen Stücke von der letzten Exkursion nach Süßenbach werden zunächst im Helmholtz-Institut Freiberg für Ressourcentechnologie gesägt und geschliffen. Den Feinschliff übernehmen die Kinder dann selbst in der terra mineralia. Damit die einzigartigen Formen wirklich zur Geltung kommen, werden die Achate am Schluss noch poliert, bis sie richtig funkeln. Erst danach zeigen die unscheinbaren Stücke ihre vielen, verschiedenen, bunten Farben und fantastischen Formen. Dabei ist jeder Achat anders und es gibt ihn so kein zweites Mal. Im Anschluss erfahren die Kinder, welche Quarzarten verantwortlich für die farbigen Muster sind.

Die „mineralinos“ treffen sich an der Kasse der terra mineralia im Schloss Freudenstein. Weitere Informationen erteilt die Infotheke 03731 394654 oder fuehrungen@terra-mineralia.de. Die Teilnahme ist kostenlos.

Montag, 8. Mai 2017, 15:30 Uhr

Sammeln, Tauschen, Kaufen – Wie baue ich eine eigene Sammlung auf?

Was machen Mineraliensammler, wenn sie gerade keine Mineralien im Gelände suchen? Richtig! Sie putzen und sortieren ihre Minerale, bis jedes Stück den perfekten Platz hat. Aber irgendwann wird es immer enger im Regal und dann? Beim nächsten Treffen, am Montag den 8. Mai um 15:30 Uhr, beschäftigen sich die „mineralinos“ des Kinderklubs der terra mineralia mit den Themen Aufbau und Ordnung in der eigenen Sammlung.

Wer wahllos alles sammelt, hat bald nur noch Chaos im Regal. Schaut man aber genauer hin, entdeckt man plötzlich bestimmte Farben, Formen oder Fundorte, die sich wiederholen. Daraus kann dann eine richtige Profisammlung entstehen und auf Messen durch eine gezielte Suche um neue Stücke ergänzt werden. Denn umso besser man seine Lieblingsminerale kennt, desto leichter geht das Handeln und vor allem das Tauschen. Die Tipps und Tricks dafür erfahren die mineralinos bei diesem Treffen.

Sie treffen sich an der Kasse der terra mineralia im Schloss Freudenstein. Weitere Informationen erteilt die Infotheke 03731 394654 oder fuehrungen@terra-mineralia.de. Die Teilnahme ist kostenlos.

Samstag, 13. Mai 2017

Exkursion: Besuch der Freiberger Mineralienbörse

Eine richtige Sammlung wächst und verändert sich ständig. Doch wie und woher kann man neue Stücke für eine Sammlung bekommen, ohne dass das gesamte Taschengeld dafür ausgeben werden muss? Das erfahren die „mineralinos“ des Kinderklubs der terra mineralia, am Samstag, 13. Mai ab 9:00 Uhr bei der Freiberger Mineralienbörse.

Die Freiberger Mineralienbörse ist eine von vielen Börsen in Deutschland, wo sich Sammler von Jung bis Alt treffen, um ihre Erfahrungen auszutauschen, neue Stücke zu erwerben oder zu tauschen. Denn kein Mineraliensammler kann und will alle gefundenen oder einmal gekauften Stücke für immer behalten. Auf der Messe können die „mineralinos“ die Tipps vom letzten Treffen ausprobieren und Kontakte zu anderen Sammlern knüpfen. Hier sind die neuesten Funde aus der ganzen Welt zu sehen. In der Sonderschau lernen die mineralinos zudem Minerale aus Tsumeb in Namibia kennen.

Die „mineralinos“ treffen sich auf der Freiberger Mineralienbörse am Eingang der Heubner-Halle. Weitere Informationen erteilt die Infotheke 03731 394654 oder fuehrungen@terra-mineralia.de. Die Teilnahme ist kostenlos.

Montag, 12. Juni 2017, 15:30 Uhr

Wohin mit meinen Mineralen?

So viele Schätze und alle gehören ins Rampenlicht! Doch es gibt bei der Unterbringung von Mineralen Einiges zu beachten. Nicht jedes Mineral verträgt Sonnenlicht und Staub. Aus diesem Grund beschäftigen sich die „mineralinos“ des Kinderklubs der terra mineralia, am Montag, den 12. Juni um15:30 Uhr, mit dem Bau eines eigenen Mineralienkastens.

Für die Unterbringung von Mineralen gibt es zahlreiche Möglichkeiten. Doch was sollten die mineralinos für die schönste Präsentation ihrer gesammelten Schätze beachten? Liegen alle Stücke wild nebeneinander auf einem Brett, sieht ein Besucher vielleicht gar nicht, wie besonders die eigene Sammlung ist. Gemeinsam mit den Betreuern werfen die Kinder daher einen gezielten Blick in die Vitrinen der terra mineralia. Diesmal nicht, um die Minerale zu bewundern, sondern um zu schauen, wie sie untergebracht sind. Sie untersuchen außerdem, wie empfindliche Minerale sicher stehen und welche Hilfsmittel sie beim Aufstellen benutzen können. Dabei lernen sie auch die wichtigsten Regeln für die Lagerung von Mineralen kennen, damit sie an der eigenen Sammlung im neuen Setzkasten auch zu Hause lange Freude haben.

Die mineralinos treffen sich an der Kasse der terra mineralia im Schloss Freudenstein. Weitere Informationen erteilt die Infotheke 03731 394654 oder fuehrungen@terra-mineralia.de. Die Teilnahme ist kostenlos.

Montag, 14. August 2017, 15:30 Uhr

Meine Urlaubsfunde: Was habe ich da eigentlich gefunden?

Samstag, 26. August 2017

Exkursion: Goldwaschen

Montag, 4. September 2017, 15:30 Uhr

Das Mineral Gold

Montag, 16. Oktober 2017, 15:30 Uhr

Das Mineral Calcit

Montag, 6. November 2017, 15:30 Uhr

Das Erzgebirge und seine wichtigsten Minerale

Montag, 4. Dezember 2017, 15:30 Uhr

Bergbau und bergmännische Bräuche im Erzgebirge