Ferien in der terra mineralia!

In den Ferien sind in der terra mineralia Spaß, Freude und Überraschungen garantiert. Experimente, Mitmach-Aktionen und spannende Geschichten warten auf Dich!

WINTERFERIEN
11. – 26. Februar 2017, 10 – 17 Uhr

Willkommen in der Eiszeit!

Während der Winterferien begrüßt die terra mineralia ihre jungen Gäste mit „Willkommen in der Eiszeit!“. Die Mädchen und Jungen lernen, welche Menschen und Tiere während der letzten Eiszeit in Europa lebten und wie Gletscher, Eis und Schnee die Landschaft prägten.

Die Kinder reisen 10.000 Jahre zurück in die Vergangenheit und befinden sich am Ende der Kaltzeit und damit auch am Ende der Altsteinzeit. Europa ist noch teilweise von großen Gletschern bedeckt und es ist viel kälter als heute. War damit die Eiszeit zu Ende? Nein. Denn Eiszeit bedeutet, dass sich Kalt- und Warmzeiten ablösen. Wir befinden uns sogar heute noch in einer Eiszeit, die bereits 2,7 Millionen Jahre andauert. Auf einem Rundgang durch die Ausstellung können die Kinder spielerisch herausfinden, was genau eine Eiszeit ist und wie sie mit der Altsteinzeit zusammenhing. Sie erfahren, dass vor dem modernen Menschen Neandertaler und Homo erectus in Europa lebten. Unsere Vorfahren nutzten Steine und Minerale als Werkzeug, Jagdwaffe oder zur Herstellung von Farben. Sie konnten sogar mit ihrer Hilfe Feuer entfachen! Typische Tiere der Eiszeit waren das Mammut oder Wollnashorn, aber auch Pferde und Rentiere wurden gejagt. Und welche dieser Tiere leben noch heute?

In der „Forschungsreise“, dem Wissenschaftszentrum, warten viele spannende Experimente rund um die Gletscher der Eiszeit auf die Kinder. Wie entsteht ein Gletscher? Wie ist er aufgebaut? Wie kann er sich bewegen? Wie schwer ist so ein Gletscher eigentlich? Welche Veränderungen durch einen Gletscher sieht man noch heute? Abschließend wird die Frage geklärt, woran wir eigentlich heute erkennen, dass es die großen Gletscher der Eiszeit tatsächlich gegeben hat. Studenten der TU Bergakademie Freiberg zeigen den Kindern die Welt vor 10.000 Jahren und führen gemeinsam mit ihnen Experimente durch. Haben die Mädchen und Jungen alle Fragen gelöst, dürfen sie eine Bastelhöhle besuchen. In der steinzeitlichen Höhle müssen die Wände mit Höhlenmalereien ausgestaltet werden. Die Farbpigmente dafür stammten schon damals aus Mineralen. Wer möchte, kann sich als Andenken einen kleinen Lederbeutel basteln. Genauso, wie es wohl schon unsere Vorfahren getan haben.

Das Winterferienprogramm der terra mineralia „Willkommen in der Eiszeit!“ kann vom 11. – 26. Februar 2017 täglich von 10-17 Uhr durchlaufen werden. Für den Besuch sollte man ca. 1,5 Stunden einplanen. Der Beginn ist zu jeder Uhrzeit möglich. Kinder- und Hortgruppen werden gebeten, sich anzumelden. Der letzte Durchlauf beginnt spätestens um 15:30 Uhr. Weitere Informationen erteilt die Infotheke der terra mineralia telefonisch unter 03731 394654 oder per Email unter fuehrungen@terra-mineralia.de.

Wichtige Informationen auf einen Blick:

Zeitraum:                    11. – 26. Februar 2017

Dauer:                         ca. 1,5 Stunden, Teilnahme jederzeit von 10:00 bis 17:00 Uhr möglich

Letzter Beginn:           15:30 Uhr

Teilnahme:                   individuell für Familien mit Kindern ohne Anmeldung

Kinder- und Hortgruppen mit Voranmeldung.

SONDERAUSSTELLUNG
12. April – 27. August 2017

CSI Freiberg: Ein Mordfall in der terra mineralia.

Die terra mineralia ist Schauplatz eines Mordes. Inmitten der schönen Minerale wurde die Leiche der berühmten Wissenschaftlerin Kathrin Bauer entdeckt. Sie ist Expertin für Seltene Erden Elemente. Doch warum musste sie sterben? Wer steckt hinter dem Mord? Die Besucher begeben sich auf die Suche nach dem Mörder und lernen dabei die Seltenen Erden kennen. [mehr...]

Gecko Gustav sucht seinen Stein

Kinder ab 7 Jahren entdecken die Sonderausstellung gemeinsam mit Gecko Gustav. Die kleine Echse lebt bei der berühmten Wissenschaftlerin Kathrin Bauer. In seinem Terrarium hat Gustav einen gemütlichen Schlafstein – das ist sein Lieblingsplatz! Eines Tages nimmt die Professorin diesen Schlafstein zu einem sehr wichtigen Termin mit in die terra mineralia. Dort wird sie aber ermordet und der Schlafstein verschwindet. Hilf Gecko Gustav und der Polizei bei den Ermittlungen, um die Geheimnisse des Schlafsteins zu lüften und damit sogar den Mordfall aufzuklären.

BEGLEITPROGRAMM ZUR SONDERAUSSTELLUNG WÄHREND DER FERIEN:

Detektivausbildung
Komm in die „Forschungsreise“ und lass Dich zum Detektiv ausbilden! Hier lernst Du, wie man Fingerabdrücke abnimmt und liest, auf Spurensuche geht oder Geheimcodes entziffert. Das Analysieren von Haarproben, Fasern sowie Fleck- und Spritzmustern rundet die Ausbildung ab. Mit diesem Wissen kannst Du Gecko Gustav tatkräftig bei der Suche nach seinem Schlafstein unterstützen!

OSTERFERIEN
14. – 23. April 2017, 10–17 Uhr

HIMMELFAHRT/PFINGSTEN
25. – 28. Mai 2017, 3.–5. Juni 2017, 10–17 Uhr

SOMMERFERIEN
24. Juni – 6. August 2017, Do–So, 10–17 Uhr

SOMMER-WORKSHOP
Juni und Juli 2017, 14-tägig Mi/Sa, 15–17 Uhr

Von der Drohne zur Flotationszelle – Auf der Suche nach sächsischen Rohstoffen

Ein Workshop für Interessierte ab 12 Jahren:
Du erfährst, wie man wertvolle Metalle mit Drohnen aufspürt, ihre Daten liest und dann verarbeitet. Experimente bringen Dir moderne Methoden der Aufbereitung dieser Rohstoffe näher. Du bist ganz nah dran an der Wissenschaft, denn der Workshop findet in Kooperation mit dem Helmholtz-Institut Freiberg für Ressourcentechnologie am HZDR und Partnern aus dem Forschungsverbund „r4“ statt.
Gefördert wird dieser vom Bundesministerium für Bildung und Forschung.

HERBSTFERIEN
30. September – 15. Oktober 2017, 10–17 Uhr

Mensch und Mineral

Kaum zu glauben, aber wahr: In uns stecken Minerale! Begib Dich auf eine spannende Suche und finde heraus, was die Minerale in unserem Körper machen. Du lernst auch Minerale kennen, die Roboter zum Laufen und Handys zum Telefonieren bringen. In der „Forschungsreise“ warten viele Experimente auf Dich. Hier kannst Du ausprobieren, wie unsere Knochen, unser Blut oder unsere Haut ohne Minerale aussehen würden.

WEIHNACHTSZEIT
22. November – 23. Dezember 2017, Mi 17 Uhr und Sa 18 Uhr

Familienführung: Nachts durchs Museum

Mach Dich bereit für einen ganz besonderen Ausflug ins Museum. Ausgerüstet mit Kopflampe und UV-Taschenlampe kannst Du die terra mineralia im Dunkeln erkunden! Fluoreszierende Minerale leuchten in den Vitrinen in allen Farben für Dich und Deine Familie.