Vorträge 2018

Das „Freiberger Kolloquium“ ist eine Vortragsreihe des Sächsischen Landesamtes für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie; des Sächsischen Oberbergamtes; des Geokompetenzzentrum Freiberg e.V., des Sächsischen Staatsarchivs/Bergarchiv Freiberg; der TU Bergakademie Freiberg und der terra mineralia.

Donnerstag, 1. März 2018, 19:30 Uhr

Ein 291 Millionen Jahre alter Boden: Lebensraum und Klimaarchiv
der Fossillagerstätte Chemnitz

Prof. Dr. Ronny Rößler, Museum für Naturkunde, Chemnitz
161. Freiberger Kolloquium, Ort: Vortragssaal terra mineralia, Schloss Freudenstein

Der versteinerte Wald von Chemnitz wird auch als „Pompeji des Perms“ bezeichnet. Vor 291 Millionen Jahren fand hier ein überaus explosiver Vulkanausbruch statt. Unter der Glut-Aschewolke ist nicht nur eine spektakuläre Fossillagerstätte erhalten, sondern ein gesamtes Ökosystem aus Pflanzen und Tieren und deren Interaktionen wurde an Ort und Stelle konserviert. Spektakuläre Funde berichten über Leben und Sterben einer tropischen Oase, über die zerstörende Kraft und konservierende Wirkung des Vulkanismus. Ein Paläoboden des vorzeitlichen Wald-Ökosystems bildet eine Schlüsselrolle bei der Analyse und Erforschung der Fossillagerstätte. In einer Höhle wenige Zentimeter unter der Erdoberfläche im Baumwurzelgeflecht wurden sogar Abdrücke von Skorpionen gefunden. In einem Fall ein männliches und ein weibliches Exemplar in enger räumlicher Beziehung. Die Krönung der Indiskretion hierzu zeigt der Vortrag.

Der Referent ist Direktor des Museums für Naturkunde in Chemnitz, Herr Prof. Dr. rer. nat. Ronny Rößler. Prof. Rößler ist Gastprofessor für Paläobotanik an der TU Bergakademie Freiberg.

Rekonstruktion des Lebensraumes mit einem urzeitlichen Skorpion © Dr. Frederik Spindler, Freiberg

Donnerstag, 22. März 2018, 19:30 Uhr

Präkänozoische Mineralisationsanzeichen im Raum Bitterfeld-Delitzsch
und ihre Beziehung zu magmatischen Aktivitäten

Dr. Bodo Ehling, Leiter der Abteilung Geologischer Dienst Sachsen-Anhalt
162. Freiberger Kolloquium, Ort: Vortragssaal terra mineralia, Schloss Freudenstein

Donnerstag, 26. April 2018, 19:30 Uhr

Das Elektro-Impuls-Verfahren – Entwicklungsreise eines neuen Bohrsystems

Dipl.-Ing. (FH) Franziska Lehmann (TU BAF), Dipl.-Ing. Erik Anders (TU Dresden)
163. Freiberger Kolloquium, Ort: Vortragssaal terra mineralia, Schloss Freudenstein

Donnerstag, 31. Mai 2018, 19:30 Uhr

„… denn man sah nichts als Elend …“ –
der Schachtbruch auf der „Neuen Fundgrube“ in Lugau 1867:
Ursachen und Wirkungen einer der schwersten deutschen Grubenkatastrophen.

Heino Neuber, Bergbaumuseum Oelsnitz
164. Freiberger Kolloquium, Ort: Vortragssaal terra mineralia, Schloss Freudenstein

Donnerstag, 21. Juni 2018, 19:30 Uhr

„Cornwall – eine Europäische Bergbauregion gestern, heute, morgen“

Benedikt Steiner MSc, Programme Director and Lecturer in Exploration & Mining Geology,
Camborne School of Mines
Ein Vortrag im Rahmen des Projektes MIREU – Mining and Metallurgy Regions of EU
165. Freiberger Kolloquium, Ort: Vortragssaal terra mineralia, Schloss Freudenstein

Donnerstag, 20. September 2018, 19:30 Uhr

Innovation im Bergbau

Dr. Marco Roscher, SAXORE Bergbau GmbH
Ein Vortrag im Rahmen des Projektes MIREU – Mining and Metallurgy Regions of EU
166. Freiberger Kolloquium, Ort: Senatssaal der TU Bergakademie Freiberg, Akademiestraße 6.

Donnerstag, 18. Oktober 2018, 19:30 Uhr

10 Jahre terra mineralia – Wie alles begann
Zur Entstehung der Ausstellung terra mineralia

Dipl.-Min. Andreas Massanek, Kustos der terra mineralia,
Geschäftsführer der Geowissenschaftlichen Sammlungen, TU Bergakademie Freiberg
167. Freiberger Kolloquium, Ort: Senatssaal der TU Bergakademie Freiberg, Akademiestraße 6.

Donnerstag, 22. November 2018, 19:30 Uhr

Das Lithium-Projekt Zinnwald

Prof. Dr. Armin Müller, Managing Director Deutsche Lithium GmbH
168. Freiberger Kolloquium, Ort: Senatssaal der TU Bergakademie Freiberg, Akademiestraße 6.

Donnerstag, 20. Dezember 2018, 19:30 Uhr

Silber aus der Neuen Welt – vom Joachimstaler zum Potosí

Dr. Wolfgang Reimer, Geokompetenzzentrum Freiberg e.V.
169. Freiberger Kolloquium, Ort: Senatssaal der TU Bergakademie Freiberg, Akademiestraße 6.